Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Die Bogenabteilung des SCW Göttingen nahm in dieser Woche mit zwei Blankbogen-Mannschaften an der Deutschen Meisterschaft Mixed Teams im Rahmen der Großveranstaltung „Die Finals 2022“ im Berliner Olympiapark teil. Die Durchführung einer Deutschen Meisterschaft für Mixed Teams in den verschiedenen Bogendisziplinen gab es bisher noch nicht und hatte in diesem Jahr Premiere. Ulrike, Nathalie, Ralf und Thomas haben sich am Mittwoch auf den Weg gemacht, um die Vereinsfarben in Berlin zu vertreten. Ulrike schoss mit Ralf im Team, Nathalie mit Thomas. Ralf hatte uns ein nettes Hotel am Savignyplatz gebucht. Nach dem Einchecken zog es uns erstmal in den Olympiapark, um uns schon mal zu orientieren und einen Eindruck vom Wettkampfort zu bekommen. Den Abend genossen wir anschließend in guter Stimmung bei sommerlichen Temperaturen mit leckerem Essen und einem Gläschen Wein. Morgens um 6:15 Uhr begaben wir uns - nach einem kurzen Boxenstopp beim Bäcker - auf den Weg zum Olympia-Gelände. Pünktlich um 9.00 Uhr begann bei strahlend blauem Himmel und einem angenehm leichten Lüftchen der Wettkampf mit der Qualifikationsrunde. Wir schossen, wie von Sommerwettkämpfen gewohnt, unsere 72 Pfeile auf 50 Meter Entfernung. Jedoch wurden diesmal nicht die Einzelergebnisse gewertet, sondern es zählte für den Erfolg nur das Gesamtergebnis des jeweiligen Zweier-Teams. Nach etwa dreieinhalb Stunden war die Qualifikation beendet, und wir hatten alle eine Pause mit Erfrischungen und einer kleinen Stärkung nötig. Für das Viertelfinale am frühen Nachmittag, dass beide Teams erreichten, besagte die Ausschreibung, dass innerhalb der Teams eines Vereines die Partner gewechselt werden konnten, so dass die beiden besten Schütz*innen eine neue Mixed-Mannschaft bilden. Im Viertelfinale schoss dann Ulrike mit Thomas im Team und Nathalie mit Ralf. Die Finalrunden wurden dann im Gegensatz zur Qualifikationsrunde im Ligamodus geschossen. Hierbei hat ein Team für insgesamt vier Schüsse inklusive vorgeschriebenem Schützenwechsel nur 80 Sekunden Zeit, was sehr knapp ist und alle Schütz*innen gehörig unter Druck setzt. Der geneigte Leser wird diesen Modus vielleicht von den Übertragungen der Olympischen Spiele kennen. Leider war für beide Mannschaften der Wettbewerb nach dem Viertelfinale zu Ende. Aber immerhin sind wir gegen die späteren Gold- und Silbermedaillengewinner ausgeschieden, und es ist ein toller Erfolg für uns, dass wir alle das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft erreicht haben! Die Bronze- und Goldfinale wurden am Freitag vom ZDF im Livestream übertragen, und es gab auch eine kurze Berichterstattung vom Finale im Rahmen des ZDF-Sportstudios. (In der Mediathek abrufbar). Unsere Gratulation geht an Manuela und Stephan Stender vom ASC Göttingen, die sich im Finale mit 6:2 Punkten gegen den BSV Hänigsen durchsetzen konnten und den Deutschen Meistertitel errangen. Chapeau! Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf, und wir freuen uns schon auf nächsten Sommer, wenn wir unseren Kontrahenten wieder im Rahmen der Finals in Berlin entgegentreten.
                                            Ein Bericht von Nathalie Kruppa und Hemut Schönwolf

Image

© 2022 SCW Göttingen von 1913 e.V. Alle Rechte vorbehalten.