Erfolgreicher Abschluss der Hinserie

Image
Wir gewinnen auswärts beim FC Eisdorf mit 2:1 (2:1) und bauen damit unsere für Weender Verhältnisse beeindruckende Auswärtsserie von nun 6 in Folge gewonnen Spielen auf fremden Plätzen aus. Dank dieser starken Auswärtsbilanz liegen wir zur Hälfte der Saison auf dem 5. Tabellenplatz (30 Punkte aus 17 Spielen).

Was uns in Eisdorf erwarten würde, war allen klar: Auf dem tiefen Rasen am Rande des Harzes waren wir von Anfang an auf ein Spiel eingestellt, das über den Kampf entschieden werden musste. Der Aufsteiger kam allerdings von Beginn an nicht klar mit unserer Spielweise, wurde ein ums andere Mal überrascht von langen Bällen und gewann Zweikämpfe. In der 6. Minute konnte Afredo Yeboah kurz vor dem 16er nur unfair gestoppt werden. Den Freistoß verwandelte Marius Placzek direkt zur 1:0 Führung unsers SCWs (7'). Wir bestimmten weiter das Spiel, auch wenn die Gastgeber ein wenig besser ins Spiel kamen; Die entscheidenden 1:1 Duelle gingen allerdings an uns. Nach mehreren Abseitspfiffen in aussichtsreichen Positionen (einmal zappelte der Ball im Netz) und einem Pfostentreffer durch Jannis Käding, der schon am Keeper vorbeigezogen war, aber aus spitzem Winkel nicht mehr traf, dann die größte Chance der Gastgeber, als über rechts ein freier Schuss aufs Tor verzogen wurde. Kurz vor der Pause dann doch das 2:0, eingeleitet mit einem langen Ball kreuzte Alfredo Yeboah clever vor dem Abwehrspieler und schob den Ball unter dem herausstürmenden Keeper hindurch ins Tor (45'). Damit wollte man natürlich in die Pause; eine kleine Unachtsamkeit versalzte uns allerdings den Pausentee, das 1:2 aus Sicht von Eisdorf hielt die Gastgeber in der Partie. Die perfekte Antwort vor dem Halbzeitpfiff wäre sogar fast noch geglückt, aber Eisdorfs Keeper hielt den Kopfball von Jannis Käding und Maikel König erreichte den Abpraller leider nicht mehr.

Nach der Pause war es dann das erwartete Kampfspiel. Obwohl wir direkt noch zwei riesige Chancen nach Ecken liegen ließen, waren wir doch gezwungen, uns aufs Verteidigen zu konzentrieren. Eisdorf spielte nun mit der Sonne auf ihr Heimtor und nahm auch die Zweikämpfe an. Allerdings war man doch auf und auch neben dem Platz überrascht über die robuste Gangart, die die "Intellektuellen aus der Universitätsstadt" (Zitat Eisdorfer Zuschauer) entgegensetzten. Dass die "Kunstrasenfußballer" auch eklig mit Kampf und langen Bällen agierten, schmeckte nicht jedem. Richtig gefährlich wurde es nicht; der Fangzaun wurde etliche Male geprüft, eine Einladung von Enno wurde nicht angenommen, ansonsten wurde sich in jeden Abschluss geworfen. Eigene gute Kontermöglichkeiten über Alfredo, der Verlängerugen von Kopfball-Sturmtank Luke Zimmermann aufnahm blieben aber auch ungenutzt. Gekennzeichnet war das Spiel von vielen Unterbrechungen, Diskussionen, einer Rudelbildung inklusive, gefolgt von einer 10-minütigen Nachspielzeit, in der allerdings auch nichts mehr anbrannte. In der goldenen Abendsonne konnte dann der nächste Dreier gefeiert werden.

-----14 Uhr----
0:1 Placzek (7')
0:2 Yeboah (45')
1:2 Hagenbruch (45')
------HZ---------
....
------Ende------

Am Wochenende empfangen wir zum Start der Rückrunde den nächsten Aufsteiger, RSV Göttingen 05, von dem wir uns zum Saisonstart mit 0:0 getrennt hatten. Anstoß Sonntag 14 Uhr, BSA Weende. Derby!

| #forzaSCW | #göttingen | #bezirksliga |


© 2022 SCW Göttingen von 1913 e.V. Alle Rechte vorbehalten.