Dritte siegt zum Saison-Halali

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Im letzten Saisonspiel trat man bei zu Beginn tropischen Temperaturen auf der BZA Greitweg gegen Sparta Göttingen II an. Gespielt wurde auf dem bestens präparierten Rasenplatz. Zitat eines Akteurs zur Qualität des Platzes nach Betreten des Rasens: "Da gibt es nicht wenige Kunstrasenplätze die unebener sind als der Platz." Es war also alles für ein gutes Spiel angerichtet. Dieses sollte aus unserer Sicht auch folgen.

Wir starteten konzentriert ins Spiel und konnten so bereits bis zur Trinkpause in Abschnitt eins auf 3:0 stellen. Auch in der Folge behielt man ein spielerisches Übergewicht und konnte durch ein Sonntagsschuss sogar das 4:0 erzielen. Auf den Ticker in der mannschaftsinternen WhatsApp-Gruppe gab es darauf keinerlei Reaktion - vielleicht lag dies auch den wenig linguistisch ausgeschmückten Nachrichten des Berichterstatters - aber für alle Anwesenden, die es es mit den schwarz-weißen hielten, war dies ein Start, wie er besser nicht hätte ausfallen können und eine starke Reaktion auf das sonntägliche Debakel, über welches der Mantel des Schweigens gehüllt wird. Sparta traf vor dem Pausenpfiff des umsichtig und souverän agierenden Schiedsrichters noch zum nicht unverdienten 1:4.

Die zweite Halbzeit begann aus unserer Sicht etwas träger. Konter wurden nicht mit der letzten Konsequenz zu Ende gespielt, weshalb Sparta das Spiel durch das 2:4 nochmal spannend machte. In der Folge besaß der Gastgeber sogar eine Doppelchance sowie eine weitere Möglichkeit. Man möge sich nicht ausdenken, was passiert wäre, hätte unser Keeper Malte diese nicht überragend entschärft. In der Trinkpause des zweiten Abschnitts schienen dann scheinbar die richtigen Worte gefallen zu sein. Resultat sind drei weitere Tore zum 7:2 Entstand.

Somit endet diese Saison für uns (leider) bereits jetzt. Es hat mächtig Spaß gemacht. Nackenschläge wie eben jene am Sonntag gab es in der Saison einige, die Mannschaft hat aber nie den Spaß am Fußball verloren und auch die Stimmung innerhalb der Mannschaft litt nicht dauerhaft unter derartigen Negativerlebnissen. So kann ein durchaus positives Fazit der Saison 18/19 gezogen werden.

In einigen Spielen wäre sicherlich etwas mehr drin gewesen. 60 geschossene Tore (in 20 Spielen), womit wir vermutlich den drittbesten Angriff der Liga stellen, zeigen indes, wofür diese Mannschaft in der abgelaufenen Saison stand: Nämlich für Spaß und Freude am Fußball. In diesem Sinne hoffen wir, dass auch die Spieler, welche uns leider aus unterschiedlichen Gründen in alle Himmelsrichtungen verlassen, diese Saison und diese Truppe in guter Erinnerung behalten werden. Macht es gut und lasst euch mal wiedersehen.


© 2019 SCW Göttingen von 1913 e.V. Alle Rechte vorbehalten.