°

F-Mädchen

8-Tore Spektakel in Weende

Image

Bei tristestem Novemberwetter konnten die Zuschauer ein 8-Tore Spektakel auf der BSA Weende erleben. Dabei hatten die Hausherren nach Abpfiff des Unparteiischen Marc Schramm allerdings mehr Grund zum Jubeln, 5:3 (2:2) hieß es am Ende in der Bezirksliga-Partie gegen den Gast vom VfR Dostluk Osterode e.V.

Die Schwarz-Weißen verschliefen die Anfangsphase komplett und fanden in den ersten 20 Minuten überhaupt keine Mittel gegen die hoch pressenden Gäste um Ihre starken Offensivkräfte El Zein und Schunke. Folgerichtig fiel auch der zu dem Zeitpunkt verdiente Führungstreffer: Schunke schloss nachdem er mit einem schönen Chipball in Szene gesetzt wurde eiskalt ab. Danach wurden die Weender etwas aktiver und kamen dann gegen die nicht sattelfest agierenden Harzer auch zu einer Handvoll hochkarätiger Chancen. Die beiden Zaubermäuse Placzek (17. Minute) und Beckmann (28. Minute) nutzen zwei dieser Gelegenheiten um das Spiel zu drehen. Die erhoffte Sicherheit erspielten Sie sich hiermit nicht, immer wieder war man zu weit von den Gegenspielern weg, hatte keinen Zugriff und agierte nicht mannschaftlich geschlossen. So kamen die Gäste auch ihrerseits immer wieder zu guten Gelegenheiten, Schunke nutzte eine davon (43. Minute). Kurz vor dem Pausenpfiff dann der nächste Tiefschlag für die Heimmannschaft, Linksverteidiger Schnurr versuchte bei einem Konter noch zu retten, was zu retten war, traf im Laufduell allerdings seinen Gegenspieler – letzter Mann, rote Karte!

Die zweite Hälfte ging zunächst desolat weiter. Omar El Zein kann im Strafraum machen was er will, starker Abschluss ins linke Ecke – 2:3 (46. Minute). Doch diesmal war der Gegentreffer ein Weckruf für den SCW – angetrieben vom nun präsenteren Zentrum und der kreativen Offensivreihe um Placzek, Beckmann, Strüber und Starke agierte man trotz Unterzahl nun überlegen und so wie in den letzten Wochen stark formverbessert. Weide per Elfmeter (78. Minute, nach Foulspiel an Starke), Placzek mit seinem 8. Saisontor (87. Minute) sowie der eingewechselte Bussmann (90+7. Minute) drehten das Spiel komplett und sorgten für einen letztendlich verdienten Weender Sieg.

Somit setze sich der Aufwärtstrend im Herbst fort und die kleine Serie mit 10 Punkten aus 4 Spielen kann am kommenden Sonntag im ersten Spiel der Rückrunde bei der SG Dassel/Sievershausen fortgesetzt werden. In Weende begrüßt man dann im nächsten Heimspiel am 24.11. den FC Grone.

Bericht: Lukas Eiffert.


FuPa.net

© 2021 SCW Göttingen von 1913 e.V. Alle Rechte vorbehalten.