°

B-Mädchen / C-Junioren 1.KK & B-Juniorinnen KK

Johannes Zorn, aktuell Trainer unserer Zweiten, hat am Mittwoch in Barsinghausen die B-Trainer Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Diese umfasst drei Wochen Unterricht vor Ort in der NFV-Sportschule in Barsinghausen, eine Klausur am Ende der dritten Ausbildungswoche und natürlich die Abschlussprüfung über drei Tage von Montag bis Mittwoch dieser Woche mit mündlicher Prüfung zu Taktik, Trainingslehre, Mannschaftsführung sowie Technik- und Taktiklehrprobe und der Bewertung des eigenen fußballerischen Könnens. Belohnt hat sich Johannes, der bei uns im Verein zusätzlich die Koordination der A- bis C-Jugend Mannschaften übernimmt und in den letzten Jahren auch als Trainer unsere A-Jugend JSG Sparta-Weende auftrat, mit einem Ergebnis von mehr als 10 Punkten, was ihn dazu berechtigt, später noch die Elite-Jugend-Lizenz zu erwerben. Respekt und weiterhin viel Erfolg!


War man vor einer Woche noch an selber Stelle verdientermaßen in die nächste Pokalrunde eingezogen, so konnte das erste Ligaspiel nicht siegreich gestaltet werden. Beide Mannschaften zeigten sich im Vergleich zum Pokalspiel personell sowie auch in den jeweiligen Formationen zu Anpfiff stark verändert. Zunächst sah der geneigte Betrachter ein Spiel auf Augenhöhe ohne Torchancen. Die ersten beiden nutzte der Gastgeber eiskalt zum 2:0 Halbzeitstand, welcher zwar aufgrund der Spielanteile, nicht aber des Chancenverhältnisses, durchaus in Ordnung ging.

Die Weender Reserve startete mit viel Elan in den zweiten Abschnitt, konnte diesen aber nur zu selten in Torgefahr ummünzen. Die spielentscheidende Szene war schließlich ein überflüssiges Foul im Strafraum der Weender. Der fällige Foulelfmeter wurde souverän verwandelt und der Drops war anschließend gelutscht. Es bleibt die Erkenntnis, dass man gegen ein Topteam der Liga zwar mitgehalten hat, aber Kleinigkeiten zu einem Punktgewinn gefehlt haben. Positive Nachricht: A-Jugendspieler Luca Uhlendorff gab sein Pflichtspieldebüt im Herrenbereich und überzeugte durch unermüdlichen Einsatz sowie etliche Balleroberungen und bekam von allen Mitspielern reichlich Lob für seinen bärenstarken Auftritt.

Glückwunsch nach Sattenhausen, die mit dem eigenen Spiel nicht aber mit dem unsportlichen Verhalten einiger Zuschauer, was auf keinem Fußballplatz der Welt etwas zu suchen hat, mehr als zufrieden sein können und sicher der Favorit auf den Staffelsieg sind. Für uns geht es am 4.10 auswärts in Pferdeberg weiter. Bis dahin gilt es die Entwicklung im Training weiter voranzutreiben und Fehlerquellen abzustellen, um im zweiten Ligaspiel etwas zählbares mitzunehmen.


FuPa.net

© 2021 SCW Göttingen von 1913 e.V. Alle Rechte vorbehalten.