°

2. Damen / Frauen Kreisliga

Danke, Johannes!

Image
Da uns Johannes leider beruflich bedingt verlassen musste, folgt hier nun noch einmal ein kleiner Rückblick auf sein Schaffen bei uns im Verein, denn er war viel mehr als der Trainer der 1. Herren.

Angefangen hat alles mit der Anmeldung als Spieler zum Jahresende 2016, worauf am 19.03.2017 das Pflichtspieldebüt bei der 2. Herren in der Kreisliga über 95 Minuten gegen die SV Gr. Ellershausen/Hetjershausen folgte. In den weiteren Jahren kam Johannes, als einer der wenigsten Spieler, in den Genuss in allen vier Herrenteams mindestens einen Einsatz nachweisen zu können.

Zur Saison 2017/18 kam dann auch seine erste Trainerstation dazu. Er übernahm zusammen mit Brian Olinski die B2 der JSG Sparta Croatia Weende, ehe es im Folgejahr mit Marius Placzek und Nevzet Kiy in das Coaching der B1 ging. Im August 2018 absolvierte er erfolgreich die erste Lizenzierungsstufe des NFV und erhielt somit die C-Lizenz. Nach wenigen Monaten in dieser Saison übernahm er jedoch zusammen mit Marius die A-Jugend Landesliga. Mit der halben Mannschaft aus der B1 ging es bei dieser A-Jugendsaison lediglich darum, die Saison zu Ende spielen zu können. Jedoch gelang es dem Trainerteam sogar dem späteren Aufsteiger (Lupo Martini Wolfsburg) mit teilweise 4 Jahre jüngeren Spielern ein 1:1 Unentschieden abzutrotzen. Dabei musste man das Gegentor erst in der Nachspielzeit kassieren und hatte ein Spiel abgeliefert, auf das man mehr als Stolz sein konnte.

In dieser Saison (2018/19) kam es auch zu seinen ersten Erfahrungen im Göttinger Herrenfussball als Trainer. So übernahm er als Co-Trainer von Patrick Szaguhn die neu formierte 2. Herren. Dieses Team übernahm er dann nach 1,5 Jahren mit Beginn des Jahres 2020 als Cheftrainer.

Zur Mitte des Jahres 2020 konnte er seine Fussballlizenzen weiter ausbauen und erworb die B-Lizenz mit der notwendigen Note, um zukünftig auch die Elite-Jugend-Lizenz erwerben zu können.

Wie wir ja alle wissen legte er das Amt des 2. Herrentrainers im letzten Sommer nieder und konnte später das Trainerteam der 1. Herren verstärken.

Wir wünschen Johannes auf diesem Wege noch einmal alles Gute für seine Zukunft und sind uns sicher, dass er bald wieder auf dem Fussballplatz stehen wird.


Nachfolgend ein paar Stimmen von Wegbegleitern und Freunden:

"Weende verliert eine wichtige Figur der Fussballabteilung. Johannes hat sich immer loyal dem Verein gezeigt, und immer mehr geleistet als gefordert wurde.
Es ist schön zu sehen wie er Spieler, die wir jahrelang gemeinsam durch die Jugendabteilung geführt haben, bei den ersten Schritten im Seniorenbereich begleitet hat. Sowohl als Trainer der Zweiten als auch bis vor kurzem noch bei der ersten Mannschaft. Da haben sich die vielen Auswärtsfahrten bei Wind und Wetter bis nach  Braunschweig oder in den Harz redlich gelohnt." - Ivo Grospitz (ehemaliger Jugendleiter und -trainer beim SCW)

"Johannes mit nur einem Satz zu beschreiben fällt schwer. Sein Engagement für den Verein war immer herausragend. Was mich am meisten an ihm beeindruckt hat war seine Ruhe, Gelassenheit und Ausstrahlung in seinen doch noch jungen Jahren. Sein Umgang mit Spielern die oftmals älter und erfahrener waren als er selbst war professionell und von Vertrauen geprägt. Egal, ob Teenager oder alter Hase, jeder Spieler war lernbereit und wollte mit Johannes zusammenarbeiten. Johannes, auf diesem Wege wünsche ich dir für deinen weiteren Weg und für deine berufliche sowie persönliche Zukunft alles erdenklich Gute. Halt die Ohren steif mein Lieber." - Patrick "Paddy" Szaguhn (ehem. Trainer 2. Herren)

"Mit Johannes Abschied aus Göttingen haben wir mehr als nur den Trainer der ersten Herren verloren. Durch die gemeinsame Zeit im Verein ist eine Freundschaft entstanden, die über das Geschehen am Platz deutlich hinaus weiterging. Egal ob gemeinsame Trainerlehrgänge, FIFA-Turniere oder gemeinsame Feiern, mit Johannes konnte man deutlich mehr anfangen, als nur über Fussball und den Verein zu philosophieren. Ich hoffe du wirst in Leipzig schnell einen neuen Verein finden, den du genauso gut wie unseren SCW voranbringen kannst." - Marvin Gernert (Abteilungsleiter und stellv. Jugendleiter)

"Ich durfte Johannes als Trainerkollege neben dem Platz, als Mitspieler auf dem Platz und als Spieler unter seinem Kommando erleben. Trotz seines jungen Alters war es beeindruckend, nicht nur welche Energie er auf die Spieler übertragen konnte sondern auch welch taktisches Verständnis er vermitteln konnte. Man merkte immer seine Trainerausbildung aber auch seine pädagogischen Fähigkeiten als zukünftiger Lehrer, die ihm sicher auch in Zukunft weiter Erfolg bringen werden." - Marius Placzek (Jugendtrainer und Spieler)

"Als Co-Trainer & Trainer der ersten Herrenmannschaft war Johannes ein Menschenfänger, dem eine gute Kommunikation mit den Spielern immer wichtig war. Dies gepaart mit geballtem Fussballsachverstand macht ihn zu einem guten Trainer, der auch in Zukunft bei seinen Mannschaften gut ankommen wird." - Jasper Frohn (stellv. Abteilungsleiter und Kapitän 1. Herren)

"Ich wünsche Johannes nur das Beste für die Zukunft! Im Laufe der Jahre habe ich als sein Spieler aber auch als sein „Kollege“ in der Jugendkoordination seine Fachkompetenz und seine zielstrebige, überzeugende Art und Weise sehr zu schätzen gelernt! Er hat eine klare Vorstellung davon wie es zu laufen hat, was seinen Mannschaften immer sehr zugutekam. Daher hoffe und wünsche ich ihm, dass er auch in Leipzig wieder eine spannende sportliche Herausforderung findet, an der er weiter wachsen und die dort spielenden Fußballer voranbringen kann. Die neben dem Platz entstandene Freundschaft wird auf jeden Fall bestehen bleiben!" - David Semrau (Jugendleiter)

FuPa.net

© 2022 SCW Göttingen von 1913 e.V. Alle Rechte vorbehalten.