Start
Zwei neue Schießsportleiter
Geschrieben von: Ulrike Decken   
Freitag, den 17. November 2017 um 17:56 Uhr
Unsere Mitglieder der Bogenabteilung Nathalie Kruppa und David Bolik haben nach drei Wochenendlehrgängen in Hannover am 12.11. die Ausbildung zum Schießsportleiter im NSSV (Niedersächsischer Sportschützenverband) mit einer Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Wir gratulieren ihnen herzlich dazu und freuen uns, das die Einführung für neue Mitglieder in der Abteilung und das Training in Zukunft NOCH besser wird!


 
SCW Göttingen wird mit dem dritten Platz des Inklusionspreises des LandesSportBund Niedersachen 2017 ausgezeichnet
Geschrieben von: Stefan Düsterdiek   
Donnerstag, den 16. November 2017 um 23:28 Uhr

alt

Am 10.11.2017 wurde der LSB „Inklusionspreis 2017“ an drei Vereine aus Niedersachsen feierlich im Presseraum der HDI Arena in Hannover überreicht. Die TSG Hatten-Sandkrug gewann von insgesamt 34 Vereinen den diesjährigen Wettbewerb, auf den Plätzen zwei und drei folgten die Handicap Kickers Hannover und der SCW Göttingen von 1913.

Voller Stolz und mit viel Freude nahmen Thomas Koch, Abteilungsleiter der Tischtennisabteilung des SCW Göttingen, Frauke Alves, Mitinitiatorin des „sport grenzenlos“ Tischtennislehrganges vom SCW Göttingen und Holger Nikelis, vom „sport grenzenlos“ Team, zweifacher Paralympicssieger und mehrfacher Welt- und Europameister im Tischtennis den Preis entgegen.

Die Tischtennisabteilung des SCW Göttingen ist bereits seit rund 20 Jahren barrierefrei zugänglich und bietet inklusives Training für Menschen mit und ohne Behinderung an. Tischtennisspieler mit Behinderung sind aktiv in den Mannschaften integriert und nehmen am Punktspielbetrieb und Vereinsmeisterschaften teil. Rollstuhlfahrer und aktiver Tischtennisspieler Matthias Kleinert unterstützt seit Jahren als Trainer das Jugendtraining. Höhepunkt ist der seit vier Jahren stattfindende „grenzenlose“ Tischtennislehrgang in der Sporthalle am James-Franck-Ring in Göttingen, ein Modellprojekt initiiert vom SCW Göttingen zusammen mit Holger Nikelis, der mit seinem Projekt „sport grenzenlos“ Berührungsängste überwindet und durch gemeinsame sportliche Aktivitäten von behinderten und nichtbehinderten Sportlern den Behindertensport aktiv fördert. Während drei  Tagen trainieren mehrere Mitglieder der Tischtennis-Nationalmannschaft des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) gemeinsam mit jungen tischtennisbegeisterten Nachwuchsspielern im Alter von 9 und 18 Jahren. Das „sport grenzenlos“ Team demonstriert, dass gerade im Tischtennis das Training sehr gut auf individuelle körperliche Einschränkungen angepasst werden kann. So lernen die Kinder ohne Behinderung, was es heißt mit verschiedenen Handicaps Tischtennis zu spielen, bspw. im Rollstuhl oder wenn man nur eine Hand zur Verfügung hat. „Sport grenzenlos“ Trainer Michael Meißner sorgt dafür, dass alle Lehrgangsteilnehmer in den von ottobock zur Verfügung gestellten Rollstühlen trainieren können, um sich mit den Behindertensportlern „auf Augenhöhe“ sitzend zu messen. Die Behinderungen der Nationalspieler werden von den jungen Teilnehmern neugierig, mit immer größerer Selbstverständlichkeit und am Ende kaum mehr wahrgenommen. Die Zuschauer können die Talente der Nationalspieler in einem Showmatch erleben, bevor sie selbst zum Schläger greifen und aktiv erfahren, dass Tischtennis sehr gut geeignet ist, Barrieren zu überwinden.

Die Planungen zum fünfjährigen Jubiläum vom 5.1. bis 7.1.2018 sind im vollen Gange, um Inklusion erneut aktiv zu leben.

 
Vereinsmeisterschaft der Bogenschützen in der Halle
Geschrieben von: Ulrike Decken   
Donnerstag, den 16. November 2017 um 20:22 Uhr
Manche feiern den Beginn der Karnevalszeit - die Bogenschützen des SCW sind anders aktiv!
Unsere Abteilung hat am 11.11. die Vereinsmeisterschaft / Halle der Saison 2018 absolviert.
Ab 10 Uhr packten alle mit an um acht Scheiben und Pfeilfangnetz aufzubauen und für jeden Teilnehmer, je nach Alter und Bogenklasse, die richtige Auflagengröße auf die Scheiben zu pinnen. Jeweils vier Schützinnen / Schützen wurden einer Scheibe zugeteilt. Zwei Durchgänge mit je 30 Pfeilen waren zu schießen. Mit einer Ampelanlage und Zeitnahme unter professionellen Bedingungen hatte jeder zwei Minuten Zeit für jeweils drei Pfeile (eine "Passe" genannt). Für diejenigen von uns, die erst seit Kurzem dabei sind, war es eine große Herausforderung insgesamt 60 Pfeile zu schießen. Vor allem ist es nicht einfach die Konzentration über den langen Zeitraum aufrecht zu halten. Aber auch für alle anderen kam die halbstündige Pause nach dem ersten Durchgang sehr gelegen, um sich etwas zu entspannen und ein wenig an den mitgebrachten Köstlichkeiten zu stärken. Nach dem Ende der zweiten Hälfte wurden die Schießzettel ausgewertet, und es gab natürlich eine Siegerehrung.
Es war eine sehr gelungene Veranstaltung in sportlicher und harmonischer Atmosphäre, und mit den zum Teil wirklich sehr guten Ergebnissen können wir uns auf die Ende November stattfindende Kreismeisterschaft wirklich freuen.

Ulrike v.d.Decken
Abteilungsleiterin
 
SCW Ferien-Fußballcamps
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 11. September 2017 um 00:00 Uhr

Ferien-Fußballcamp für  Mädchen und Jungen

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 2 von 85
Copyright © 2017 SCW Göttingen von 1913 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
 

Spiele & Termine

Keine Termine

Vereinsheim

Sie benötigen einen Raum für eine Feier oder Party?
Mieten Sie unser Vereinsheim!

Sportverletzung?

Im Falle einer Verletzung beim Vereinssport bitte innerhalb von 24 Std. den Sozialwart zur Wahrung von Versicherungsansprüchen kontaktieren:


Banner
Banner